01 Was ist eine symmetrische Verschlüsselung?

Bei symmetrischen Verschlüsselungsverfahren gibt es nur einen einzigen Schlüssel. Dieser Schlüssel ist für die Verschlüsselung, als auch für die Entschlüsselung zuständig.

Die älteste und wahrscheinlich berühmteste symmetrische Verschlüsselung ist die Cäsar-Verschlüsselung.

Als Verschlüsselungsverfahren kommen zur Anwendung:

  • Transposition – ändern der Anordnung der Buchstaben
  • Substitution – ersetzen einzelner (monographisch) oder mehrerer (bi-/polygraphisch) Buchstaben durch Zeichen eines (monoalphabetisch) oder mehrerer (polyalphabetisch) Alphabete
  • Stromchiffre – der Text wird Zeichen für Zeichen verschlüsselt
  • Blockchiffre – der Text wird blockweise verschlüsselt

GCWizard kennt folgende symmetrische Verschlüsselungsverfahren: