03 Wie funktioniert der Multi-Dekodierer?

Der Multi-Dekodierer ermöglicht es, mehrere Entschlüsselungen auf einmal zu durchlaufen. Hierdurch können zeitsparend z.B. alle Rotationen durchgeprüft werden. Angezeigt werden nur die Ergebnisse, bei denen es eine valide Eingabe gibt, also für die Rückrechnung der Buchstabenwerte werden Zahlen benötigt.

Damit Ihr schonmal einen guten Start habt, haben wir schon die wichtigsten Funktionen vorbereitet, welche Ihr nach Belieben ändern könnt. Da es z.B. bei den Zahlensystemen 122 Modi gibt, haben wir davon abgesehen gleich alle zu aktivieren.

Anpassung der Einstellungen

Über das Zahnrad auf der rechten Seite könnt Ihr Eure Auswahl anpassen (siehe oberes Bild). Daraufhin könnt Ihr ein neues Tool hinzufügen. Hierzu wählt Ihr das gewünschte Tool und tippt rechts daneben auf das Plus.

Sollte es verschiedene Varianten des Tools geben, so habt Ihr daraufhin die Möglichkeit zu entscheiden, welcher Modus verwendet werden soll. Wenn Ihr wie im Beispiel bei Bacon bei möchtet, dann fügt Bacon einfach noch einmal hinzu und wählt den 2. Modus. und bestätigt nach der Eingabe mit dem Haken.

Mit dem Stift könnt Ihr die Funktion ändern, also umbenennen oder einen anderen Modus wählen.

Über das Minus wird die Funktion entfernt.

Über die Pfeile könnt Ihr die verschiedenen Funktionen umsortieren.

Sollte irgendetwas bei den Einstellungen schief laufen, kann über den Button “Auf Standard zurücksetzen” wieder die Grundeinstellung übernommen werden.

Aktueller Funktionsumfang

Zur Verfügung stehen die folgenden Funktionen:

  • ASCII/Unicode
  • Atbasch
  • BCD (16 Typen)
  • Bacon (AB/01)
  • Base (16, 32, 64, 85)
  • Buchstabenwerte (9 Alphabete wählbar)
  • Eingeschlossene Flächen
  • GC-Code/Base 31 (ID, Code)
  • Kennys Code
  • Koordinatenformate (17 Formate)
  • Rotation (1-26)
  • ROT-5
  • ROT-18
  • ROT-47
  • Römische Zahlen (2 Modi)
  • Rückwärts
  • Segmentanzeigen (7, 14, 16)
  • Telefontasten (4 Modi: Leerzeichen = 0/1/#/*)
  • Zahlensysteme (122 Modi)